In 2 Jahren zum*zur Altenpflegehelfer*in mit Hauptschulabschluss

2-in-1-Ausbildung

Geflüchtete junge Menschen, die über keinen Schulabschluss verfügen, können an der Altenpflegeschule der Akademie für Pflege- und Sozialberufe in Wiesbaden eine qualifizierte Ausbildung zu*zur staatlich geprüften Altenpflegehelfer*in absolvieren und gleichzeitig den Hauptschulabschluss machen. Die Akademie nennt diese Ausbildung „2-in-1-Ausbildung“, weil sie einen Hauptschulabschluss mit einer Ausbildung zur Altenpflegehilfe kombiniert. Dafür steht das BzB plus APH.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und wird gemeinsam mit der Louise-Schroeder-Schule Wiesbaden organisiert.

Infos zur Ausbildung

Geflüchtete junge Menschen bis 24 Jahre ohne Schulabschluss

  • Der Schulunterricht findet montags und freitags, die praktische Ausbildung an den übrigen drei Tagen statt.
  • Ausbildungsbetriebe sind Pflegeheime und ambulante Pflegedienste.
  • Der Unterricht wird gestaltet mit verschiedenen Methoden der Erwachsenenbildung.
  • jünger als 22 Jahre, geklärter Aufenthaltsstatus
  • kein Schulabschluss
  • Sprachniveau mindestens A 2
  • Eignung zum Pflegeberuf mit Praktikum
  • erkennbare Motivation für die Pflege
  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • ärztliches Attest
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Keine Schulgebühr
  • Die Ausbildungsvergütung bezahlt die Einrichtung.

Die Ausbildung beginnt am 1. September 2023.

An der Akademie in Wiesbaden:
Unter den Eichen 7 | 65195 Wiesbaden

Ausbildung mit Sprachtraining

Fit für Prüfung und Beruf mit unserem besonderen Sprachtraining in der Ausbildung!

Partnerin des Projektes:
Louise-Schroeder-Schule
Brunhildenstr. 55
65189 Wiesbaden

Hier können Sie sich in einem kleinen Video einen weiteren Einblick verschaffen.

Downloads