Was ist das Besondere an den Altenpflegeschulen der Akademie für Pflege- und Sozialberufe?

Unsere Haltung

Unsere Haltung

Wir betreuen Sie individuell. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nur ganz wenige brechen ihre Ausbildung an der Akademie für Pflege- und Sozialberufe ab. Die Abschlussnoten sind im oberen Leistungsbereich. Bei uns können Menschen viel erreichen! Auch dann, wenn sie nicht gerne zur Schule gegangen sind.

Unsere Lehrkräfte

Unsere Lehrkräfte

Sie haben ausnahmslos Praxiserfahrung. Deshalb vermitteln sie nicht nur Lehrbuchwissen – sondern auch jede Menge praktische Kompetenz.

Unser guter Ruf

Unser guter Ruf

Wir haben einen guten Ruf bei Einrichtungen und (ehemaligen) Absolventen. Wer einmal bei uns war, kommt gerne wieder – zum Beispiel zu Weiterbildungen. Oder empfiehlt uns weiter – etliche unserer Schüler/-innen kamen auf Empfehlung ehemaliger Schüler/-innen zu uns.

Unsere Erfahrung

Unsere Erfahrung

Die Bildungseinrichtungen von Mission Leben haben eine lange Tradition. Jedes Jahr werden in der Akademie für Pflege- und Sozialberufe rund 400 Frauen und Männer ausgebildet, außerdem veranstalten wir jährlich Weiterbildungen für über 500 Menschen aus der Sozialbranche. 

Die enge Zusammenarbeit mit der Fachschule für Heilerziehungspflege (HEP) von Mission Leben

Die enge Zusammenarbeit mit der Fachschule für Heilerziehungspflege (HEP) von Mission Leben

Zunehmend ist in der Altenhilfe Wissen über Heilerziehungspflege (und umgekehrt) gefragt. HEPs sind sozialpädagogische Fachkräfte, die Menschen mit Behinderung assistieren. Unsere Schülerinnen und Schüler profitieren vom Fachwissen des gesamten Kollegiums der Akademie für Pflege- und Sozialberufe.

Unsere Kooperationen zu Hochschulen

Unsere Kooperationen zu Hochschulen

Sie wollen studieren, haben aber kein Abitur? Das geht – wenn Sie Ihre Fachausbildung bei uns machen. Wir arbeiten deshalb eng mit der Evangelischen Hochschule in Darmstadt und mit der Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich Pflege, zusammen. Dort werden die bei uns erworbenen Qualifikationen anerkannt.

Die Gemeinnützigkeit

Die Gemeinnützigkeit

Wir nutzen unsere Gewinne für die Schüler/-innen und die Verbesserung von Unterricht und Ausstattung. 

Unser Blick über den Tellerrand

Unser Blick über den Tellerrand

Wir engagieren uns bei der Weiterentwicklung der Pflegeausbildung. Beispielsweise ist die Akademie für Pflege- und Sozialberufe bei der Entwicklung einer neuen EU-Regelung dabei, bei der es um Anerkennung von Praxiskompetenz geht.

Wir werden in Hessen bei der Entwicklung der Rahmenlehrpläne einbezogen und haben ein trägerübergreifendes Projekt initiiert, mit dem eine eigenständige Ausbildung für den ambulanten Dienst konzipiert werden soll.