Praxisintegrierte Ausbildung für Erfahrene

Heilerziehungspfleger*in


 

AUSBILDUNG UND BERUF

WIR MACHEN ES MÖGLICH!!!!!

  • Sie können auf Ihr Gehalt nicht verzichten?
  • Sie möchten die Qualifikation zur Fachkraft erlangen?
  • Sie arbeiten bereits im Bereich der Behindertenhilfe, der Kinder- und
  • Jugendhilfe oder in psychosozialen Einrichtungen?

Bei uns bekommen Sie alles in 3 Jahren unter einen Hut

Bei uns können Sie während der praxisintergierten Ausbildung (PiA) weiterhin Ihren Lebensunterhalt verdienen und gleichzeitig die Ausbildung zur staatlich anerkannten Fachkraft Heilerziehungspflege absolvieren.


Infos zur Ausbildung

Wie lange dauert die Ausbildung? Wie finanziere ich die Ausbildung und was verdiene ich? Und welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Interessante Details, die für Ihre Entscheidung wichtig sind.

Zielgruppe

Mitarbeitende im Arbeitsfeld der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, psychosozialen Einrichtungen

Die Ausbildung „Staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger*in“ dauert drei Jahre. Die Ausbildung ist praxisintegriert. Das bedeutet: wöchentlich 2 Tage Theorie ergänzt durch Blockunterricht während einer  Festanstellung mit 50% über 3 Jahre in den Bereichen Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, psychosoziale Einrichtungen.

Die Ausbildung umfasst 2520 Unterrichtsstunden, Teile davon im Selbststudium zu Hause.

Dazu kommen Projekte, Gruppenarbeit und Seminare. Die Ausbildung ist staatlich anerkannt.

  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen
  • pflegerische, ernährungswissenschaftliche und medizinische Grundlagen
  • Konzepte und Methoden sozialpflegerischen und hauswirtschaftlichen Handelns
  • Konzepte, Methoden und Medien sozialpädagogischen Handelns
  • Organisation, Verwaltung und Informationstechnik
  • Berufskunde und Berufs- und Sozialrecht

Neben den berufsbezogenen Inhalten beinhaltet die Ausbildung auch allgemeinbildende Fächer:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik / Wirtschaft
  • Religion

Die Vergütung wird durch die Einrichtung festgelegt, bei der Sie Ihre praktische Ausbildung machen. 

Festanstellung mit 50% über 3 Jahre in den Bereichen Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, psychosoziale Einrichtungen.

Die theoretische Ausbildung findet an unserem Schulstandort in Darmstadt statt.

Nein! Die Fachschule für Heilerziehungspflege der Akademie für Pflege- und Sozialberufe ist für Studierende kostenfrei.

Der Ausbildungsbeginn ist formal der 1. August. Der Unterricht startet allerdings immer nach den hessischen Sommerferien.

  • Mittlerer Abschluss, abgeschlossene Ausbildung in der Sozialassistenz oder 3 Jahre nachgewiesene Tätigkeit im sozialen Feld.
  • Absolventen der Fachoberschule mit Schwerpunkt Soziales/Pädagogik/Gesundheit können direkt aufgenommen werden.
  • (Fach-)Abiturienten*innen oder Personen mit einer abgeschlossenen Erstausbildung in einem anderen Bereich benötigen 3 Monate Praxiserfahrung.
  • Nachweis der gesundheitlichen Berufseignung (ärztliches Attest).

Wir beraten Sie gerne. Wenden Sie sich bitte an Michaela Arras, Telefon 06151 – 8 70 12-24

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr

 

 

Notwendige Bewerbungsunterlagen für die Schule

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigtes Schulabschlusszeugnis,
  • Zeugnis der Sozialassistentenausbildung oder Nachweise über die Tätigkeiten im sozialen Bereich

Ja, parallel zum Berufsabschluss „Staatlich anerkannte*r Heilerziehungspfleger*in“ können Sie die Fachhochschulreife erwerben. Sie müssen dazu den Unterricht im Fach Mathematik besuchen und die Prüfung erfolgreich absolvieren. Dieser Zusatzunterricht wird angeboten, solange die Rahmenbedingungen es erlauben.

3 Stunden pro Woche werden per E-Learning absolviert. Hierfür benötigen Sie unbedingt ein geeignetes Endgerät mit Internetanschluss (Computer/Tablet), das nicht von der Schule gestellt wird.

Wie bewerbe ich mich?

Wir freuen uns, wenn Sie sich zur Ausbildung entschlossen haben. Ihre Bewerbung nehmen wir das ganze Jahr an und bearbeiten Sie in der Reihenfolge des Eingangs. Folgende Bewerbungsunterlagen sind uns wichtig:

  • Anschreiben mit Bewerbung
  • lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnis (beglaubigte Kopie)
  • Berufsabschlusszeugnisse (beglaubigte Kopie)
  • Zeugnis der Sozialassistentenausbildung oder Nachweise über die Tätigkeiten im sozialen Bereich
  • Nachweis der gesundheitlichen Einigung

Senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Fachschule für Heilerziehungspflege. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Michaela Arras, Tel.: 06151 – 8 70 12-24.

Fachschule für Heilerziehungspflege
Verwaltung: Michaela Arras
Mina-Rees-Straße 6
64295 Darmstadt
Telefon: 0 61 51 – 870 12-24
Ab in die Pflegeausbildung

Wenn nicht jetzt - wann dann?

 

Bewirb dich bis Januar für die Ausbildung

zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

 

Start: 01. April

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Statistik Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen