Basisqualifikation in Teilzeit

im Rahmen der Pflegeunterstützungsverordnung

Sie möchten dazu beitragen, dass pflegebedürftige Menschen ihren Alltag zuhause selbstbestimmt bewältigen können?

Sie möchten Menschen in ihrem Alltag zuhause beim Haushalt und zur Gestaltung ihrer Zeit mit Beschäftigungsangeboten unterstützen?

Sie möchten sich um pflegebedürftige Menschen kümmern und diese durch individuelle Hilfeleistungen (z.B. Einkaufen, Wäschepflege, Begleitung beim Arztbesuch oder Spaziergang) von Alltagsanforderungen entlasten?

Dann können Sie in der Akademie für Pflege- und Sozialberufe die Basisqualifikation nach Pflegeunterstützungsverordnung absolvieren.

PflUV

  • Krankheits- und Behinderungsbilder kennen und was diese für das Erleben und den Umgang mit Pflegebedürftigen bedeuten
  • die Rechte von Menschen mit Behinderung einzuschätzen und zu beachten
  • angemessen auf Notfall- und Krisensituationen zu reagieren
  • das soziale Umfeld und bestehende Unterstützungsangebote wahrzunehmen
  • das Einfühlen in das Erleben des zu Betreuenden, den Umgang mit daraus resultierenden Verhaltensauffälligkeiten
  • besondere Kommunikationsanforderung kennen und einsetzen, die im Umgang mit Menschen hilfreich sind, die aufgrund von demenziellen oder psychischen Erkrankungen oder behinderungsbedingt Verhaltensbesonderheiten aufweisen
  • Kommunikationswege nutzen für Zielgruppen unterschiedlichen Alters
  • sich selbst und das eigene Handeln zu reflektieren und zu organisieren
  • mit anderen haupt- und ehrenamtlichen Unterstützungspersonen zusammenzuarbeiten
  • Konfliktsituation zu erkennen und konstruktiv zu lösen
  • Methoden und Möglichkeiten der Betreuung, Beschäftigung und Begleitung kennen und anzubieten
  • für das Einsatzgebiet relevante hauswirtschaftliche und hygienische Prinzipien zu beachten

Fachliche Kurzvorträge, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Fallbesprechungen, Einzel- oder Gruppenarbeiten, Reflexion, Filmsequenzen, Kommunikationstrainingssequenzen, Rollenspiel, Sachtextbearbeitung, kreative Gestaltung von Beschäftigungsmaterial, u.v.m.

Sie können pflegebedürftigen Menschen ergänzende Hilfsangebote in der eigenen Häuslichkeit zur Betreuung und Versorgung anbieten, die im Rahmen der Pflegeversicherung abgerechnet werden können.

Personen, die oben beschriebene Dienstleistungen (nach Antragsbewilligung) anbieten möchten und nicht über eine Fachqualifikation im Sinne der Pflegeunterstützungsverordnung (PfluV § 5) verfügen.

  • 23.1 | 24.1 | 29.1 | 30.1 | 31.1 | 06.2 | 07.2. 2020
  • jeweils 8 bis 13 Uhr
  • Kursgebühr: 320 EUR (inkl. Seminarunterlagen)
  • Kursnummer: BQ PflUV 20
  • Leitung: Kirsten Klaus (Kommunikationstrainerin, Psychotherapeutin, Leitung Betreuungskraftkurse)
  • Gruppengröße: 10 – 20 Teilnehmer*innen
  •  Anmeldeschluss: 03.01.2020
Downloads
Downloads
  • Hier finden Sie nochmal alle Info in einem Flyer.
    Download pdf
Weiterbildung Darmstadt
Verwaltung: Anke Stübner
Telefon: 0 61 51 – 870 12-27
Zeit für Neues!

Das Bildungsprogramm 2020 ist da!

Werfen Sie einen Blick hinein und lassen Sie sich inspirieren!