Fortbildungen

Sie suchen Anregungen und den Austausch mit Kollegen aus anderen Einrichtungen? Das Seminarprogramm der Akademie für Pflege- und Sozialberufe bietet ein umfassendes Themenspektrum, das Anforderungen des Berufslebens abdeckt, Qualifikationen auffrischt und vertieft. Wählen Sie aus dem Themenangebot Ihr Wunschseminar als Halb- oder Ganztagesveranstaltung.

Zeit für Veränderungen: Meine Rolle als Multiplikator

Zeit für Veränderungen: Meine Rolle als Multiplikator

Junge oder neue Kolleginnen und Kollegen brauchen fachlichen Rat, Zuspruch, Verständnis etc. von erfahrenen Pflegefachkräften. Wenn Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen gerne weitergeben, d.h.
also Mentor für Kollegen/-innen sein wollen und auch Lust haben, selbst noch etwas dazu zu lernen, dann sind Sie in dieser 3-tägigen Seminarreihe richtig. Wie kann aber Ihr wertvolles und nutzbringendes Wissen von Ihnen zu einer anderen Person gebracht werden? Exakt dies werden wir unter Berücksichtigung der neuesten Erkenntnisse der Methodik und Didaktik unter die Lupe nehmen!

Zielgruppe

Fachkräfte in der Alten- und Behindertenhilfe

Methoden

  • Formen der Begleitung und Beratung
  • Erprobung der Mentorenrolle

Reflexionsmethoden, fachliche Inputs, Gruppenarbeit, Rollenspiel, selbstorganisiertes Praxisprojekt in Begleitung durch die Seminarleitung, telefonisches Coaching

Leitung

Nadine Splitt, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Diplom-Pflegepädagogin, M.A. Erwachsenenbildung

Kursdaten

10. April, 8. Mai, 11. Juni 2018
Kursnummer:
 FB Mentor 18-1
Anmeldeschluss: 16. März 2018
Kurszeiten: jeweils 8.00 – 15.15 Uhr
Gruppengröße:
max. 15 Personen
Kursgebühr:
290,- Euro
Ort:
Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

Beratung und Anmeldung

Anke Stübner, Verwaltung Weiterbildung 
Tel: 0 61 51 – 8 70 12-27
E-Mail: weiterbildung@akademie-mission-leben.de

Praxisanleitung in der Behindertenhilfe

Praxisanleitung in der Behindertenhilfe

In der Anleitung von Fachpraktikanten/-innen in der Ausbildung als Heilerziehungspfleger/-in, Erzieher/-in, aber auch in der Arbeit mit FSJ/BFDler/-innen und in der Einarbeitung von Hilfskräften werden häufig erfahrene pädagogische Fachkräfte eingesetzt. Wir vermitteln Ihnen das nötige Handwerkszeug, damit Sie Ihre Aufgaben als Anleiter/-in bzw. Mentor/-in erfolgreich meistern.

Zielgruppe

Fachkräfte, die im Feld der Behindertenhilfe tätig sind

Ablauf und Methoden

60 Std. Theorie (30 Std. pro Modul) Plenum, Gruppen- und Einzelarbeit, Rollenspiele, praktische Übungen und Reflexionen

Modul 1 

  • Klärung des Rollenverständnisses als Praxisanleiter/-in
  • Strukturen und Inhalte der Ausbildung kennen, Formulieren von Lernzielen nach SMART, Erstellen des Ausbildungsplans
  • Wie funktioniert Lernen?
  • Wie gestalte ich Lernsituationen?
  • Wie begleite ich den Lernprozess sinnvoll im Praxisalltag? 

Modul 2

  • Gestalten von Reflexionsgesprächen, Kennenlernen von Reflexionsmethoden
  • Umgang mit Konfliktsituationen und Krisen: Wie begleite ich in meiner Rolle als Anleiter/-in?
  • Erkennen und bewerten von Kompetenzen, Erstellen von Zwischen- und Abschlussbeurteilungen

Leitung

Bianca Girschik-Benderoth, Dipl.-Pädagogin, Leiterin der Fachschule für Heilerziehungspflege

Kursdaten

2017-18:  bereits ausgebucht !!!

Modul 1: 30. Oktober bis 3. November 2017 
Modul 2: 5. bis 9. Februar 2018
Kursnummer: FB HEP PA 17-2
Anmeldeschluss: 29. September 2017

Der 31. Oktober wird nach Absprache im Februar 2018 als Reflexionstag nachgeholt.



2018-2019:

Modul 1: 20. bis 24. August 2018
Modul 2: 21. bis 25. Januar 2019
Kursnummer: FB HEP PA 18-1
Anmeldeschluss: 20. Juli 2018


Kurszeiten:
Montag – Freitag, jeweils 8.30 – 15.30 Uhr
Gruppengröße: max. 18 Personen
Kursgebühr: 780,- Euro
Ort: Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

Beratung und Anmeldung

Anke Stübner, Verwaltung Weiterbildung 
Tel: 0 61 51 – 8 70 12-27
E-Mail: weiterbildung@akademie-mission-leben.de

Ist das noch normal?

Ist das noch normal?

Auffälliges Verhalten in der Kita erkennen und deuten lernen

Erzieher/-innen in Kitas und Krippen kommen immer häufiger an ihre Grenzen. Ist das Verhalten eines Kindes nur »etwas zu wild« oder braucht es Unterstützung durch Therapeuten? Ist ein Kind nur etwas langsamer in der Auffassung oder einfach nur unkonzentriert? Liegen hier schon ernst zu nehmende Lernschwierigkeiten vor? Ich möchte mit Ihnen alltagstaugliches Wissen und Handlungsstrategien für folgende Fragestellungen erarbeiten: 

  • Wie kann ich die Entwicklung eines Kindes und sein Verhalten richtig einschätzen?
  • Welche Form von Hilfe und Unterstützung ist sinnvoll?
  • Wie kann man den Gruppenalltag gut gestalten, um allen gerecht zu werden?
  • Wie beginne ich ein heikles Elterngespräch? 

Zielgruppe

Erzieher/-innen, Integrationsbegleitung, Sozialpädagogen/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen Voraussetzungen: Alltagserfahrung im Kita-/Krippenbereich

Methoden 

  • Wissensvermittlung durch Vortrag und anhand von Fallbeispielen (gerne auch aus Ihrer Praxis)
  • Eigenes Erproben, Selbsterfahrung, Übung im Umgang mit Checklisten zur Einordnung des Entwicklungsstandes 
  • Gruppenarbeit zur gemeinsamen Erarbeitung von Lösungsstrategien für das Kind und die Gruppe 
  • Rollenspiel zum Kommunikationstraining 

Leitung

Bianca Girschik-Benderoth, Dipl.-Pädagogin, Leiterin der Fachschule für Heilerziehungspflege

Kursdaten

5. & 6. Oktober und 23. & 24. November 2017 
Kursnummer: FB Diagnostik 17-1
Anmeldeschluss: 8. September 2017
Kurszeiten: 8.00 – 15.15 Uhr 
Gruppengröße: max. 20 Personen 
Kursgebühr: 375,-Euro
Ort: Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

17. August 2018
Kursnummer: FB Diagnostik 18-1
Anmeldeschluss: 20. August 2018
Kurszeiten: 8.00 – 15.15 Uhr 
Gruppengröße: max. 8-15 Personen 
Kursgebühr: 125,- Euro
Ort: Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

Beratung und Anmeldung

Anke Stübner, Verwaltung Weiterbildung 
Tel: 0 61 51 – 8 70 12-27
E-Mail: weiterbildung@akademie-mission-leben.de

Nach oben

Plötzlich Führungskraft – und jetzt?

Plötzlich Führungskraft – und jetzt?

Schwierigkeiten und Lösungen beim Rollenwechsel

– Reflexion – Änderungen beim Wechsel vom Mitarbeitenden
zur Führungskraft
– Klärung des persönlichen Rollenverständnisses
– Wer bin ich und was ist mein Führungsstil?

Zielgruppe

Junge Führungskräfte

Methoden

Die Teilnehmenden reflektieren in Einzel- und Gruppenarbeit ihre Motivation, eine Führungskraft zu werden. Es wird besprochen, was sich seit dem Rollenwechsel für die Führungskraft und das Team geändert haben könnte. Daraus entsteht die Diskussion für das eigene Führungsverständnis
und die möglichen Führungsstile.

Leitung

Verena Straub, Pflegefachkraft, Pflegedienstleitung, Einrichtungsleitung, Personal Coach

Kursdaten

Kurs 1: 8. Mai 2018
Kursnummer:
FB Führungskraft 18-1
Anmeldeschluss: 06. April 2018

Kurs 2: 7. November 2018
Kursnummer:
FB Führungskraft 18-2
Anmeldeschluss: 05. Oktober 2018


Kurszeiten: Tagesseminar, 9.00 – 16.00 Uhr
Gruppengröße:
max. 12 Personen
Kursgebühr:
90,- Euro
Ort:
Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

Für diesen Kurs erhalten Sie 8 Punkte bei der Registrierung beruflich Pflegender (RbP).

Beratung und Anmeldung

Anke Stübner, Verwaltung Weiterbildung 
Tel: 0 61 51 – 8 70 12-27
E-Mail: weiterbildung@akademie-mission-leben.de

Kollegiale Supervision für Führungskräfte

Kollegiale Supervision für Führungskräfte

Mit wem kann eine Führungskraft sprechen, wenn Sie nicht direkt zur eigenen Führungskraft gehen möchte? Die kollegiale Supervision ist eine Methode, wie Führungskräfte der gleichen Ebene sich über Problemstellungen im Alltag austauschen können, um sich gegenseitig in der Entwicklung von Lösungsstrategien zu unterstützen. Die Teilnehmenden lernen diese Methode kennen und können diese dann als Multiplikatoren in ihren Einrichtungen moderieren.

Zielgruppe

Wohnbereichsleitungen, Pflegedienstleitungen

Methoden

  • Fallbesprechung
  • Rollenspiele
  • Gruppenarbeit
  • Einzelreflexion

    Leitung

    Verena Straub, Pflegefachkraft, Pflegedienstleitung, Einrichtungsleitung, Personal Coach

    Kursdaten

    7. Mai 2018
    Kursnummer:
     FB Supervision 18-1
    Anmeldeschluss: 6. April 2018
    Kurszeiten: Tagesseminar, 9.00 – 16.00 Uhr
    Gruppengröße:
    max. 12 Personen
    Kursgebühr:
    90,- Euro
    Ort:
    Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

    Für diesen Kurs erhalten Sie 8 Punkte bei der Registrierung beruflich Pflegender (RbP).

    Beratung und Anmeldung

    Anke Stübner, Verwaltung Weiterbildung 
    Tel: 0 61 51 – 8 70 12-27
    E-Mail: weiterbildung@akademie-mission-leben.de

    Projektmanagement-Training für Einsteiger

    Projektmanagement-Training für Einsteiger

    Mit Projektmanagement den Wandel sozialer Dienstleistungen
    erfolgreich gestalten

    Die Veränderungen und Herausforderungen in sozialen Dienstleistungsunternehmen sind vielfältig: Verändertes Leistungsangebot, Kooperationen, Inklusion, Qualitätsentwicklung etc. Projektmanagement ist eine wirksame Methode zu deren Bearbeitung. Anhand aktueller Projekte bzw. projektbasierter Aufgaben lernen die Teilnehmenden in dem Training Strukturen und Prozesse für eine erfolgreiche Durchführung von Projekten kennen und anzuwenden. Thematische Schwerpunkte sind:

    – Grundlagen und Prinzipien des Projektmanagements
    – Projektplanung: Von der Idee bis zur Handlung
    – Die Projektgruppe mit den verschieden Rollen
    – Projektorganisation und -steuerung
    – Projektkommunikation

    Zielgruppe

    Leitungen und Projektverantwortliche in Pflege- und Sozialunternehmen
    Voraussetzungen: Übernahme einer Projektaufgabe im eigenen Unternehmen

    Methoden 

    Wir arbeiten praxisorientiert an den konkreten Projekten der Teilnehmenden.
    Teil 1 : Grundlagen für Ihre Projektarbeit
    Teil 2 : Reflexion des Projektprozesses, Betrachten von kritischen Erfolgsfaktoren,
    Erarbeitung von Handlungsalternativen

    Leitung

    Ulrich Nicklaus, Bankkaufmann, Dipl. Sozialpädagoge (FH); Leitung des Bereichs Sozial-/Gemeindepsychiatrie und Organisations- und Personalentwicklung der Bundesakademie für Kirche und Diakonie

    Kursdaten

    20. & 21. Juni 2018 und 5. & 6. September 2018
    Kursnummer: FB PM 18-1
    Anmeldeschluss: 11. Mai 2018
    Kurszeiten: jeweils 9.00 – 17.00 Uhr 
    Gruppengröße: max. 8-16 Personen 
    Kursgebühr: 895,- Euro
    Ort: Schulstandort Darmstadt, Mina-Rees-Str. 6, 64295 Darmstadt

    Beratung und Anmeldung

    Anke Stübner, Verwaltung Weiterbildung 
    Tel: 0 61 51 – 8 70 12-27
    E-Mail: weiterbildung@akademie-mission-leben.de

    Melden Sie sich hier an