Leitung eines Pflegebereichs

Weiterbildung zur Stations-, Gruppen- und Wohnbereichsleitung (Führen u. Leiten I, WPO Hessen)

Absolventen der Weiterbildung „Führen und Leiten“ übernehmen die Pflegeorganisation und Personalführung in einem Pflegebereich der (teil-)stationären oder ambulanten Pflege. Dazu setzen Sie sich in 480 Stunden mit dem Pflegemanagement auseinander.

Grundmodul 1: Pflegewissenschaft und Pflegeforschung 
Grundmodul 2: Kommunikation, Anleitung und Beratung 
Grundmodul 3: Gesundheitswissenschaft, Prävention und Rehabilitation 
Grundmodul 4: Wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen 
Fachmodul 1: Führungsrolle und Aufgaben 
Fachmodul 2: Prozesssteuerung, Qualität und Instrumente des wirtschaftlichen Handelns 
Fachmodul 3: Rechts- und Organisationsrahmen für Personalführung

Ablauf & Methoden

Seminarphasen wechseln mit Praxisphasen ab. Es werden verschiedene Methoden der Erwachsenenbildung eingesetzt wie z. B. Reflexion, Fallbearbeitung, Rollenspiel, kollegiale Beratung.

Die Weiterbildung schließt mit einer staatlichen Abschlussprüfung ab. Jedes Modul der Weiterbildung wird mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen, auf die wir Sie im Verlauf der Module optimal vorbereiten. Das Bestehen der Modulprüfungen ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit Interesse an einer Führungsaufgabe 

Leitung der Weiterbildung

Maren Jacoby, Altenpflegerin, B.A. Gesundheits- und Sozialmanagement, M.A. Erwachsenenbildung

Seminardaten

Führen und Leiten (Nr.: WB FuL1 19-20)
Start: 05. September 2019
Ende: 26. Juni 2020
Anmeldeschluss: 23. August 2019
Immer donnerstags und freitags von 8.00 – 15.15 Uhr (Kurszeittafel auf Anfrage)
Gruppengröße: max. 20 Personen
Kursgebühr: 2.817,60 Euro (Förderung über Arbeitsagentur möglich)
Modul- und Abschlussprüfung: je 75,- Euro
Ort: Mina-Rees-Straße 6, 64295 Darmstadt

Hier geht´s direkt zum Online-Anmeldeformular

Downloads
Weiterbildung Darmstadt
Verwaltung: Anke Stübner
Telefon: 0 61 51 – 870 12-27
Expertenstandard Demenz

Sind Sie schon bereit zur Umsetzung des neuen Expertenstandards zur Pflege von Menschen mit Demenz? Besuchen Sie hierzu unseren Workshop am 29. Januar 2019 und entwerfen Sie gemeinsam mit uns ein Vorgehen, wie dieser umgesetzt werden kann und wie alle Berufsgruppen einbezogen werden können.